Sonntag, 25. April 2010

Rhabarberzeit

Langsam fängt im Garten alles an zu wachsen, ganz besonders unser Rhabarber. Heute morgen habe ich dann schnell einen Kuchen gebacken, lecker mit Baiserhaube.


Hier mal das Rezept zum Nachbacken:

Rhabarberkuchen mit Baiser

750 g Rhabarber (ca.)
Für den Teig:
100 g Butter / Margarine
100 g Zucker
150 g Mehl
50 g Speisestärke
1 Ei
2 Eigelb (das Eisweiß für Baiser)
1 Pack. Vanillezucker
1 Eßl Milch
1/2 Päckchen Bachpulver
Für Baiser: 2 Eiweiß und 75 g Zucker

Rhabarber abziehen, in kl. Stücke schneiden und mit kochenden Wasser überbrühen (dann ist er weicher)

Teig:
Zucker, Vanillezucker, Ei, Eigelb und die weiche Butter schaumig rühren, dann das Mehl mit vermengtem Bachpulver unter den Teig rühren. Eine Prise Salz, Milch und Speisestärke dazu geben.
Den Teig in eine gefettete Springform geben und den Rhabarber darüber verteilen.
Den Kuchen im vorgeheiztem Backofen auf 180°/ Umluft ca. 20 min backen.
In der Zwischenzeit den Eischnee schlagen und den Zucker dazugeben.
Nach der ersten Backzeit den Eischnee auf dem Kuchen verteilen und nochmal 20 min auf gleicher Wärme backen.
Ich wünsche euch guten Appetit.

Kommentare:

  1. Na den hättest Du aber auch schon am Samstag backen und mit nach Rheda bringen können :O)
    Ich liebe Rhabarber in allen Variationen.
    Hab einen schöne Sonntag mit einen leckeren Kaffeerunde.
    Liebe Grüße Iris

    AntwortenLöschen
  2. Mmmmmhhhh das klingt wirklich sehr lecker. Danke für das Rezept Birgit.

    Schönen Restsonntag und liebe Grüße
    Conny

    AntwortenLöschen
  3. Für Rhabarberkuchen lasse ich jeden anderen stehen, ich liiiiiiiiiebe den, besonders mit Baiser! Mhmmmmm.....

    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  4. danke für das schöne Rezept, das könnte ich doch glatt in einigen Tagen auch ausprobieren, falls mein Rhabarber noch ein bißchen wächst!




    LGG

    AntwortenLöschen
  5. Viel Spass beim backen. Wir haben ihn gestern bis auf 2 Stück aufgefuttert, mit meinen Eltern zusammen...

    AntwortenLöschen
  6. Mmmhhhhhhhh wie lecker, ich liebe den.
    Hab ihn aber leider noch nie selbst gebacken.
    Vielleicht werde ich es ja nun nach diesem Rez. mal tun.
    LG Claudia

    AntwortenLöschen
  7. Halli Hallo, wenn Du Lust hast dann besuch mich in meinem Blog. Ich starte mein erstes Candy.
    Liebe Grüsse und eine sonnige Frühlingswoche Nicole.

    http://the-magical-ni-ka-bears.blogspot.com/2010/04/mein-erstes-blog-candy.html

    AntwortenLöschen
  8. Huhu liebe Biggi, ich hoffe Du findest meinen Eintrag hier...ich habe gerade Dein Eintrag unter meinem Blogcandy gesehen, keine Angst, Du bist noch nicht so spät, es geht ja eigentlich noch bis 26.06.2010, dass auch ja viele mitmachen können und meinen Blog kennenlernen.. Ich nehm Dich gerne auf ins Töpfchen, wäre schön, wenn Du mein Candy noch in Deinem Blog verlinken würdest.
    Liebe Grüsse Nicole

    AntwortenLöschen

Vielen Dank, ich freue mich über jeden Kommentar den ihr schreibt. Damit auch anonyme Besucher schreiben können habe ich die Sicherheitsabfrage aktiviert....